Wir beraten Sie für rechtssichere Instandhaltung

Instandhaltung

Instandhaltung

Wir beraten Sie bei Modernisierung, Umbau, Erweiterung, Neubau etc. für eine rechtssichere Instandhaltung. Wir unterstützen Sie bei der Beurteilung von

  • Haftungsrisiko
  • Kosten/Nutzen
  • Zeitaufwand
  • Ressourcen
  • Herstellerverantwortung

Wir prüfen für Sie, ob eine Änderung an der Anlage vorliegt, die Einfluss auf die Sicherheitsbewertung hat, und Sie ein Konformitätsbewertungsverfahren durchführen müssen. Dabei beraten wir Sie umfassend zu allen relevanten Aspekten. Zum Beispiel fordert die Norm DIN EN ISO 12100 (Sicherheit von Maschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze – Risikobeurteilung und Risikominderung), harmonisierte Norm zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, Vorkehrungen für die Wartungsfreundlichkeit bei der Konstruktion einer Maschine. Das bedeutet, dass bei Neubau, Umbau und Erweiterung einer Maschine bestimmte Faktoren für die Wartungsfreundlichkeit berücksichtigt werden müssen, um die Instandhaltung der Maschine zu ermöglichen. Nur eine gründliche Planung und Abwägung kann Sie vor Kostenfallen schützen.

Wann müssen Sie bei Instandhaltung auch die Baustellenverordnung beachten?

Die Baustellenverordnung fordert, dass bereits in der Planung der Bauausführung Voraussetzungen für effektives Koordinieren und Durchsetzen von Arbeitsschutzmaßnahmen geschaffen werden. Auf diese Weise soll Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Ausführung des Bauvorhabens sichergestellt werden.

Maschinen und Anlagen gehören grundsätzlich nicht zu den baulichen Anlagen im Sinne der Baustellenverordnung BaustellV. In manchen Fällen müssen aber unter Umständen Tätigkeiten bei der Instandhaltung in die Maßnahmen nach der Baustellenverordnung integriert werden, zum Beispiel Instandhaltung bei Biogasanlagen, Erdgastankstellen, Zementsilos. Instandhaltung, d. h. Ein-, Aus- oder Umbau von Maschinen und Anlagen, muss die Baustellenverordnung berücksichtigen wenn:

  • Instandhaltung erfolgt orts- und zeitgleich mit Errichtung/Änderung einer baulichen Anlage
  • Instandhaltung erfolgt orts- und zeitgleich mit Abbruch einer baulichen Anlage

Sie wissen nicht, ob Ihre Instandhaltung unter die Baustellenverordnung fällt? Bitte rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Die Kommentare wurden geschlossen