Sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2

Sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2

Sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2

Wir gewährleisten die rechtssichere sicherheitstechnische Betreuung und ggf. arbeitsmedizinische Betreuung Ihres Unternehmens. Wir betreuen Ihren Betrieb zuverlässig und praxisorientiert im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz durch die sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2 und Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG).

Das Arbeitsschutzgesetz fordert von Unternehmen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir ermitteln die erforderliche sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2 und ggf. arbeitsmedizinische Betreuung für Ihren Betrieb – Mindestanforderungen und Ihre betriebsspezifischen Anforderungen gemäß DGUV Vorschrift 2 und Arbeitssicherheitsgesetz.
Unsere qualifizierten Sicherheitsingenieure und Fachkräfte für Arbeitssicherheit beraten Sie, welche Betreuung und Unterstützung für Ihren Betrieb am besten ist. 
.
Damit Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind, führen wir sicherheitstechnische Überprüfungen durch und beurteilen Ihre

  • Anlagen
  • Arbeitssysteme
  • Arbeitsverfahren

Gerne entwickeln wir für Sie ein wirtschaftliches Betreuungskonzept für Ihren Betrieb. Rufen Sie uns an, Telefon +49 40 5238871-0, oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@adt-zielke.com.

Welche Art der Betreuung benötigen Sie im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für die sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV Vorschrift 2?

Von der Größe Ihres Unternehmens und tatsächlich existierenden Gefährdungen in Ihrem Betrieb hängt ab, welche Betreuungsform Sie im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz benötigen.

Betrieb mit bis zu 10 Mitarbeitern

Regelbetreuung (Grundbetreuung und anlassbezogene Betreuung)

DGUV Vorschrift 2 Betrieb bis 10 Mitarbeitern

DGUV Vorschrift 2 Betrieb bis 10 Mitarbeitern

 

 

 

Betrieb mit über 10 Mitarbeitern

Gesamtbetreuung (Grundbetreuung und betriebsspezifische Betreuung)

DGUV Vorschrift 2 Betrieb über 10 Mitarbeitern

DGUV Vorschrift 2 Betrieb über 10 Mitarbeitern

 

 

Bei bis zu 50 Beschäftigten hat der Unternehmer die Möglichkeit, unter seiner Verantwortung die alternative bedarfsorientierte Betreuungsform (Unternehmermodell: Unternehmerschulung und bedarfsorientierte Betreuung) zu wählen.

Welche Betreuung im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz benötigen Sie mindestens?

Wir beraten Sie ausführlich zu Ihren Pflichten im Arbeitsschutz. Nach Ihren persönlichen Bedürfnissen übernehmen wir alle gesetzlich geforderten Aufgaben für Sie.

  • Unterweisungen durchführen (zu Schutzbekleidung, Notfällen etc.)
  • Berichte, Unterlagen, Dokumentationen anfertigen und ablegen
  • Gefährdungsbeurteilung durchführen
  • ASA-Sitzungen (Pflicht ab 21 Mitarbeitern) begleiten
  • Prüfpflichtige Arbeitsmittel (Leitern, elektrische Geräte etc.) prüfen (mehr Infos
  • Brandschutzmaßnahmen (z. B. Schulung Ihrer Mitarbeiter zu Brandschutzhelfern gemäß der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“) (mehr Infos)

Bei welchen Änderungen der Arbeitsverhältnisse benötigen Sie Betreuung in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes?

Betriebe sind verpflichtet, bei besonderen Anlässen Betreuung durch einen Betriebsarzt oder eine Fachkraft für Arbeitssicherheit zu veranlassen. Wir beraten und betreuen Sie umfassend bei allen vorgeschriebenen Anlässen, zum Beispiel wenn Sie …

  • Betriebsanlagen planen, errichten, ändern
  • Arbeitsmittel/Arbeitsstoffe/Gefahrstoffe mit erhöhtem Gefährdungspotenzial neu einführen
  • Arbeitsverfahren ändern oder neu einführen
  • Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe neu gestalten
  • Beschäftigte über besondere Unfall- und Gesundheitsgefahren bei der Arbeit beraten
  • Besonders gefährdete Personenkreise beschäftigen (z. B. Jugendliche, werdende Mütter)
  • Unfälle und Berufskrankheiten untersuchen
  • Alarm- und Notfallpläne erstellen

Kommentare sind geschlossen