Herstellerpflichten für Hersteller von Maschinen

CE-Kennzeichnung

CE-Kennzeichnung

Alle Hersteller von Maschinen und Anlagen müssen bestimmte gesetzliche Pflichten erfüllen und ein Konformitätsbewertungsverfahren durchführen. Das umfasst das Erstellen aller Technischen Unterlagen, Messungen, Prüfungen, die Konformitätserklärung etc.

Welche Herstellerpflichten hat der verantwortliche Hersteller?

Sobald Sie Komponenten für den Verkauf oder die Eigennutzung zusammenbauen, wesentlich verändern oder importieren, werden Sie zum Hersteller einer Maschine – und tragen nach dem Produkthaftungsgesetz alle Haftungsrisiken.  Als Hersteller müssen Sie alle Herstellerpflichten erfüllen, die für den Verkauf oder die eigene Verwendung Ihrer Maschine/Anlage erforderlich sind.

Wir unterstützen Sie bei allen Herstellenpflichten – von der Normen- und Richtlinienrecherche bis zur Kennzeichnung der Maschine oder Anlage – die für den Verkauf oder die eigene Verwendung Ihrer Maschine/Anlage erforderlich sind.

Wann und unter welchen Bedingungen werden Sie zum Hersteller einer Maschine?

Sie werden zum Hersteller und müssen alle Herstellerpflichten erfüllen, wenn Sie:

  • Mehrere Maschinen/Komponenten/Bauteile zusammenbauen
  • Eine Maschine im europäischen Wirtschaftsraum EWR (Europäische Union* sowie Island, Liechtenstein und Norwegen) oder der Schweiz verkaufen oder verwenden wollen
  • Eine Maschine in den EWR importieren wollen
  • Eine gebrauchte Maschine erstmals in den europäischen Wirtschaftsraum einführen
  • Eine gebrauchte Maschine umbauen und dabei wesentlich verändern

* Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

Kommentare sind geschlossen